Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Static Map

Bärenhöhle & Bärenweg Lidaun

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften
Haustiere sind herzlich willkommen
für Gruppen geeignet
Lassen Sie sich keinen Bären aufbinden!
Einer der 12 Glücksplätze in der Fuschlseeregion.

Einer der 12 Glücksplätze in der Fuschlseeregion.

Nachdem 1838 in Faistenau der letzte Bär des Landes Salzburg erlegt wurde, besuchte uns im Mai 2006 der Bär Moritz aus dem nahen Salzkammergut. Dies regte Diskussionen über die Erhaltung von Großraubwild in unserer Kulturlandschaft an. Auch wurde die Gefährlichkeit für Mensch und Tier sehr unterschiedlich interpretiert.

Die Gemeinde Faistenau hat sich daher des Themas angenommen und versucht, in Form eines beschilderten Wanderweges zur Bärenhöhle am Lidaun mit kompetenten Partnern eine möglichst wertfreie und vorurteilsfreie Darstellung zu liefern.

Der Bärenweg Lidaun (Nr. 44) ist leicht zu finden und gut beschildert: Ausgangspunkt Ortszentrum (Parkplatz hinter Kirche), hinter Gemeindeamt & Krämerwirt hinunter Richtung Wald, über Brücke links hinauf zur Kreuzfichte, links Straße am Waldrand entlang, bei der dritten rechten Abzweigung auf dem Forstweg bis zur Abzweigung rechts Richtung Gipfel & Bärenhöhle (Variante 1 und 2) oder auf Forstweg entlang des Rundwanderweges (Variante 3).

Variante 1 (8,2 km, 450 m Höhendifferenz, ca. 3,5 h Gesamtgehzeit): Von der Bärenhöhle den Bärenweg hinunter, wieder zum Stichweg und bei Abzweigung links weiter retour zum Ortszentrum.

Variante 2 (8,6 km, 450 m Höhendifferenz, ca. 4 h Gesamtgehzeit): Vom Gipfel nordöstlich hinunter zum Rundwanderweg, bei der Asphaltstraße angekommen dann links retour zum Ortszentrum.

Variante 3 (7,5 km, 300 m Höhendifferenz, ca. 3 h Gesamtgehzeit): Bei der Asphaltstraße angekommen links retour zum Ortszentrum.

Auf dem Weg zur Bärenhöhle finden Sie 5 Schilder, auf denen Ihnen jeweils eine Frage gestellt wird. Die Buchstaben der richtigen Lösungen ergeben zusammen ein neues Wort, das Sie einfach noch oben einsetzen können.
Kommen Sie nach der Wanderung ins Tourismusbüro Faistenau, zeigen Sie uns das richtige Lösungswort und Sie bekommen von uns eine kleine Überaschung.


Weiters finden Sie auf dem Weg zur Bärenhöhle auch drei Salzkammergut-Glücksplätze.

- Ausgangspunkt der Wanderung ist die Dorflinde von Faistenau, ihre Bedeutung & Wirkung ist auf einer Schautafel ausführlich beschrieben.

- An der Lidaunstraße symbolisieren nach alter Tradition zwei sogenannte Kreuzfichten den ewigen Kreislauf von Werden, Sein und Vergehen und stehen für die Energien des Neuanfangs.

- Der Bärenweg selbst macht durch fundierte Informationen das komplexe System Mensch, Tier und Natur bewusster. Bei der Bärenhöhle angekommen findet sich schließlich auch eine Schnitzbaum.

Hier kann das ganz private Glück verewigt werden. Glück auf & viel Spaß beim Wandern!

Kontakt & Service

Bärenhöhle & Bärenweg Lidaun
Am Lidaun
5324 Faistenau

Telefon: +43 6226 8384-41
E-Mail: faistenau@fuschlseeregion.com
Web: www.faistenau.at

Bärenhöhle & Bärenweg Lidaun
Am Lidaun
5324 Faistenau

E-Mail: faistenau@fuschlseeregion.com
Web: www.faistenau.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

Die Bärenhöhle ist in den Sommermonaten täglich frei zugänglich!

Allgemeine Preisinformation:

Die Begehung des Bärenwegs ist kostenlos!

Anreise

Erreichbarkeit/Anreise

Mit dem Auto
Anreise über die A1 Westautobahn – Abfahrt Thalgau.
Folgen Sie in Hof bei Salzburg der Bundesstraße (B 158) bis zum Kreisverkehr Baderluck. Bei der 1. Ausfahrt biegen Sie in die Hinterseestraße ein und nach einigen Kilometern erreichen Sie Ihren Urlaubsort Faistenau.
Beim Ausgangspunkt (Ortszentrum) sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Mit dem Postbus
Vom Salzburger Hauptbahnhof gibt es beste Postbusverbindungen in die Fuschlseeregion bzw. nach Faistenau. Alle Busverbindungen finden Sie online unter www.postbus.at.

Mit dem Zug
Infos über Zugverbindungen finden Sie unter www.oebb.at bzw. www.bahn.de

Mit dem Flugzeug
Der Salzburger Flughafen W.A. Mozart befindet sich in unmittelbarer Nähe der Stadt Salzburg. Die Buslinie 2 bringt Sie zum Hauptbahnhof, wo Sie in den Postbus umsteigen können.

Parken

  • Garagen-Parkplätze: 0
  • Behinderten-Parkplätze: 0

Parkgebühren

keine

Anreise

Eignung

  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Haustiere erlaubt

Saison

Frühling, Sommer, Herbst

Touren

Startort: Faistenau

Nachdem 1838 in Faistenau der letzte Bär des Landes Salzburg erlegt wurde, besuchte uns im Mai 2006 der Bär »Moritz« aus dem nahen Salzkammergut.

Startort: Faistenau

Weg Nr. 44

Freizeiteinrichtungen
Faistenau

Lassen Sie sich keinen Bären aufbinden! Einer der 12 Glücksplätze in der Fuschlseeregion. Einer der 12 Glücksplätze in der Fuschlseeregion. Nachdem 1838 in Faistenau der letzte Bär des Landes Salzburg erlegt wurde, besuchte uns im Mai 2006 der Bär Moritz aus dem...

Die Website verwendet Cookies