Suche
Suchen
Schließen

Ruine Pflindsberg

Altaussee, Steiermark, Österreich
  • für Gruppen geeignet

Aussichts- und Glücksplatz mit zauberhaftem Ausblick über das Ausseerland.

Pflindsberg ist die Burg des bösen Bischofs Philipp von Sponheim (1220-1279), er war eine schillernde Persönlichkeit. Obwohl als Erzbischof von Salzburg auserwählt, weigerte er sich jedoch beharrlich, die geistlichen Würden zu empfangen. Im Jahre 1246 ließ er das Ausseer Gebiet mit Waffengewalt besetzen.

1395 war die Burg Sitz des Pflegeamtes, später Gefängnis für "Malefizpersonen" worunter man z.B. Mörder verstand. Der Sage nach soll die Seele eines unschuldigen Gefangenen, der im Turm gestorben ist, heute noch als schwarzer Reiter über die Schlosswiese geistern.

Die Anlage verfiel um 1780. 

Neben den restlichen Burgmauern wurde ein Aussichtsturm erbaut, mit Blick auf Altaussee, Bad Aussee, sowie die umliegende Bergwelt.



Frühjahr bis Herbst

  • frei zugänglich

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Ruine Pflindsberg
Lichtersberg (Nähe Waldgraben)
8992 Altaussee

Telefon +43 3622 71600
E-Mailgemeinde@altaussee.at
Webwww.altaussee.at
http://www.altaussee.at

Ansprechperson

Ruine Pflindsberg
Lichtersberg (Nähe Waldgraben)
8992 Altaussee

Telefon +43 3622 71600
E-Mailgemeinde@altaussee.at
Webwww.altaussee.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch