Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen  Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden von der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten sind.

Die Sommerfrische beginnt dort, wo ihr Terminkalender aufhört. Deshalb lassen Sie ihn am besten zu Hause.

Dachstein-Salzkammergut

Kunstwerke

Kunst kommt von Können, sagt man so leichthin. Dass das stimmt, darüber kann man sich im Hand. Werk.Haus in Bad Goisern überzeugen. Im luftig modern umgebauten Schloss Neuwildstein mitten im Ort dreht sich alles um Meisterstücke aus der Gegend. Ob Lodenschuhe, Hornbrille oder Baukunst. Die Tradition der Handwerkskunst ist lang, das Können reich, die Variationen groß und der Anspruch – nach wie vor – extrem hoch. In Goisern gibt’s den passenden Überblick dazu.


handwerkshaus.at

 

Wolfgangsee

Die Essenzen der Natur

Sie duften, sie prickeln, sie überraschen, sie verzaubern... Kurz sie schmecken einzigartig nach der Gegend – die edlen Destillate der vielfach ausgezeichneten Brennerei Primushäusl. Dreißig Edelbrände warten auf eine Verkostung und wer davon genug hat, probiert vom hausgemachten Gin, Whisky oder Rum.

primushaeusl.at

Ausseerland

Original Alpen-Couture

Einzig und alleine im Ausserland werden in Österreich noch Seidenstoffe für Dirndl & Co. handbedruckt. Auf dem meist Reinseide Twill entstehen mit Holz oder Metallmodeln farbenprächtige Designs, die es sonst nirgends gibt. Die Farben der Saison treffen auf traditionsreiche Muster und umgekehrt. Pflicht für Trendsetter und Trachtenbegeisterte.

ausseerland.at

Fuschlseeregion

Genussfisch vom Fuschlsee

Sie sind weithin bekannt, die fein geräucherten Saiblinge, Bach- und Lachsforellen vom Fuschlsee und jederzeit eine Reise wert. Wer nicht im eleganten Restaurant von Schloss Fuschl diniert, probiert die tagesfrischen Fische direkt am Ufer in der traditionsreichen Schloss-Fischerei. Die berühmten geräucherten Köstlichkeiten gibt’s dort auch - reisefit verpackt - zu kaufen.

fuschlseeregion.com

Kaffee zum Klatschen

Sie haben so schöne Namen wie „Dreiklang“, „Goiserer Blume“ oder „Ischler Melange“. Die Rede ist von den fairen Kaffee-Raritäten der Bad Ischler Kaffeerösterei Hrovat, die man im namensgleichen Concept-Store am Kreuzplatz findet. Das engagierte Apotheker-Ehepaar röstet seine mit Umsicht ausgewählten Kaffeesorten, in einem alten Renaissancegewölbe, am Fuße des Pötschenpasses selbst. Über Holzfeuer - wofür sich die Kaffeebohnen mit einzigartigem Aroma bedanken.

hrovatsroestet.at

 

Bad Ischl

Traunsee-Almtal

Nach allen Regeln der Keramik

Selten entspannt man sich der Geist so gut, als mitten im kreativen Schaffensprozess. Wenn man dabei sein eigenes Unikat aus einem der traditionsreichsten Handwerksbetriebe des Salzkammergutes herstellt ­– umso besser! Beim Workshop der Gmundner Keramik baut man auf bewährtes Wissen und erweitert spielerisch Horizont und Geschirrschrank um neue Kunststücke. Mit frischem Ton sowie Pinsel, Farbpalette und professioneller Hilfe zur Hand, kann nichts mehr schief gehen. Schon 3 Wochen nach Erstellung kommt so ein lebendiges Stück Tradition ins Haus geliefert. Wer gleich mit Familie oder Freunden den Kurs belegen will, dem sei versichert: Das wird ein Erlebnis, das sich einbrennt.

gmundner.at

Attersee-Attergau

Weltkunst

Nicht alles was unschätzbaren Wert hat, muss von Gold ummantelt sein. Es genügen auch reflektierende Sonnenstrahlen auf kräuselndem Gewässer, um den Funken der Inspiration zu wecken. So musste auch der große Meister des österreichischen Jugendstils Gustav Klimt gedacht haben, als er zwischen 1900-1916 die Ufer und Hügel seiner geliebten Sommerdestination Attersee beobachtete. Die Ausstellung „Florale Welten“ zu Ehren des Weltkünstlers im Gustv-Klimt-Zentrum erinnert daran, dass diese Region reich an Kunstschätzen ist, die nur darauf warten, im richtigen Augenblick entdeckt zu werden.

klimt-am-attersee.at

Mondsee-Irrsee

Eine süße Kunst

Die Backkunst liegt Antonia Wienerroither im Blut. Ist sie doch Österreichs jüngste Müllermeisterin und Nachfolgerin in einer der ältesten Mühlen Österreichs, der Erlachmühle. Doch neben Weizen und Roggen gehört ihre Liebe der Patisserie. Mit Leidenschaft zaubert sie filigranste Köstlichkeiten aus Zucker, Zimt und allerlei feinsten Zutaten. Ganz so, wie sie es als Lehrling und danach als Demi Chef Pati im hochehrwürdigen Hotel Sacher gelernt hat. Mehr dazu und das legendäre Holzofenbrot des Hauses gibt es in der eigenen Hofbäckerei.

erlachmuehle.at