Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Static Map

Schloß Kogl

Besondere Eigenschaften
Das reizvolle und imposante Schloß Kogl wurde zu Beginn des 19. Jhds. erbaut. Es war früher im Besitz der Grafen Khevenhüller und wurde 1810 an Dr. Pausinger verkauft, dessen Sohn ein bekannter Kunstmaler, schuf in der Halle die berühmten allegorischen Fresken und auch die Jagdszenen im Speisesaal. 1872 erstand Baron Mayr-Melnhof das Schloß und übertrug es 1884 auf seine Tochter Gräfin Kottulinsky. Die Gräfin Dorothea Kottulinsky war als große Wohltäterin im Attergau bekannt.

Sie ließ ein weiteres Stockwerk aufbauen und das Schloß renovieren.

Engelhart und Komlossy malten die ausgezeichneten Fresken, die Szenen aus Ferdinand Raimunds "Verschwender" darstellen. Heute ist das Schloß im Besitz des Baron Mayr-Melnhof, einem Neffen von Gräfin Kottulinsky,

der mit seiner Familie das Schloß bewohnt. Nach gründlicher Renovierung werden nun die Repräsentationsräume (max. 150 Personen) ganzjährig für Anlässe wie Empfänge, Seminare, Hochzeitsfeiern uvm., sowie der Schloßpark für Sommerfeste zum Vermieten angeboten.



Genießen Sie das einmalige Ambiente von Schloß Kogl in einer der schönsten Regionen Österreichs.

Kontakt & Service

Schloß Kogl
Kogl 1
4880 Sankt Georgen im Attergau

Telefon: +43 7667 6302
Fax: +43 7667 63026
E-Mail: schlosskogl@aon.at
Web: www.schloss-kogl.at/

Ansprechperson
Fam. Baron Mayr-Melnhof

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

Ganzjährig nach Vereinbarung geöffnet.

Anreise

Erreichbarkeit/Anreise

Nehmen Sie die Autobahnabfahrt (A1) St. Georgen im Attegau und fahren Sie durch den Ort. Verlassen Sie den Ort wieder und fahren Sie in Richtung Vöcklamarkt. Beachten Sie die Beschilderung, das Schloss befindet sich auf der linken Seite.

Anreise

Sehenswürdigkeiten
Sankt Georgen im Attergau

Das reizvolle und imposante Schloß Kogl wurde zu Beginn des 19. Jhds. erbaut. Es war früher im Besitz der Grafen Khevenhüller und wurde 1810 an Dr. Pausinger verkauft, dessen Sohn ein bekannter Kunstmaler, schuf in der Halle die berühmten allegorischen Fresken und...

Die Website verwendet Cookies