Luftbild des Attersees auf welchem der dunkelblaue Attersee, umrahmt von Bergen und Wäldern, sowie einigen Siedlungen zu sehen ist.

Still oder prickelnd
im Salzkammergut

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen  Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden von der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten sind.

Gschmå - der Versuch einer Übersetzung ins Deutsche

Manche unserer traumhaften Aussichtsplätze im Salzkammergut sind einfach nur gschmå. Was das bedeutet lesen Sie im folgenden Text!

Ja, im Salzkammergut wird Deutsch gesprochen. Keine Angst, wir verstehen Sie perfekt!

Ob Sie uns verstehen, hängt davon ab, ob wir wollen, dass Sie uns verstehen – aber keine Angst – die große Tradition der Sommerfrische im Salzkammergut hält nun schon seit 150 Jahren an und wir sind noch mit jedem unserer Gäste gut ausgekommen!

Weil wir so stolz auf unsere Heimat sind, haben wir für unsere Gäste an den schönsten Plätzen rund um den See so genannte Gschmå-Platzl errichtet. Diese sind Picknick-Platz, Aussichtspunkt und Rastplatz in einem.
Aber was heißt eigentlich „Gschmå“?

Das wiederum hängt vom geografischen Standort des Betrachters ab. Während zB rund um den Wolfgangsee das Wort Gschmå sich unter einheimischen Jugendlichen großer Beliebtheit erfreut, schütteln Gleichaltrige am Mondsee ob der Unwissenheit über die Existenz und Bedeutung des Wortes Gschmå die Köpfe. Auch am Fuschlsee wird das Wort Gschmå mit einem Schulterzucken quittiert und am Attersee, so sagt man, hängt verstanden werden davon ab, ob man sich mit einem Einheimischen am Südufer oder einem Einheimischen am Nordufer unterhält.

Also was heißt nun Gschmå am Wolfgangsee? Das Wort, welches den Mund durch seine Aussprache zu einem wohligen „Rund“ formt bedeutet nichts geringeres als „gemütlich“, „sympathisch“, „leiwand“ wie es vielleicht der Wiener nennen würde. „Lässig“ in österreichischer Jugendsprache, Orte zum Abhängen mit stylischem Swag, oder einfach Plätze, die wir für Sie ausgesucht haben, die wir Ihnen zeigen wollen und die unsere Heimat für Sie ins beste Licht rücken.

Die Gschmå-Platzl im Salzkammergut

Strobl

Gschmå Platzl Blinklingmoos

... der Ausblick der inspiriert! Heuschrecken-Vielfalt – die Zwitscherschrecke - Bank 1 Die Zwitscherschrecke (Tettigonia cantans) ist eine der größten heimischen Heuschrecken. Sie kann bis zu 35 mm lang werden. Namensgebend ist ihr lauter Gesang,...

mehr dazu
Strobl

Gschmå Platzl Das Boot zum See

... der Ausblick der inspiriert! Bereits im Mittelalter wurden die Pilger mit den sogenannten „Plätten“ über den See nach St. Wolfgang gerudert. Selbst Tiere, Lebensmittel und Baumaterial fanden in diesem praktischen und ästhetischen Boot Platz. Der...

mehr dazu
Strobl

Gschmå Platzl Fischliegen

... der Ausblick der inspiriert! Die einzigartig klare und ausgezeichnete Wasserqualität und sein Fischreichtum zeichnen den Wolfgangsee als Fischerparadies aus. Auch die Anwesenheit des vom Aussterben bedrohten Perlfisches bürgt für die Qualität des...

mehr dazu
Strobl

Gschmå Platzl Seerosen

... der Ausblick der inspiriert! Wasser –  das Lebenselixier                                                                                                   „Ohne Wasser kein Leben“. Dieser Tatsache ist man sich am Wolfgangsee in besonderer Weise...

mehr dazu
Die Website verwendet Cookies.