Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen  Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden von der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten sind.

©
© Friedenslicht_Laterne_Neu_klein2018 ©WTG
Vom See aus sieht man die 16 Meter hohe Friedenslichtlaterne auf dem See schwimmen. Im Hintergrund sieht man St. Wolfgang und den Schafberg.

Der November im Salzkammergut

Suche

Wolfgangseeregion

Advent wie damals

Der Wolfgangseer Advent in den drei Orten St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang hat sich seit seiner Premiere im Jahr 2003 zu einem der schönsten Adventmärkte Österreichs und des gesamten alpenländischen Raums entwickelt. Von den Schiffen der Wolfgangseeflotte hat man den besten Blick auf das Wahrzeichen des Wolfgangseer Advents, die 16 Meter hohe, schwimmende Friedenslichtlaterne. Die Vorweihnachtszeit wird hier nach altem Brauch und mit viel Sinn für die Tradition begangen: heimisches Kunsthandwerk, kulinarische Spezialitäten aus der Region und echte Volksmusik. Besondere Highlights sind auch ein Ausflug mit dem Advent-Dampfzug bis zur Schafbergalm oder eine Fahrt mit der nagelneuen 12er Horn Seilbahn in St. Gilgen.

Attersee-Attergau

So schmeckt der Herbst in der Region Attersee-Attergau

Egal ob heimische Wildspezialitäten vom Hirsch, Reh, Gams oder Wildschwein, das traditionelle Martinigansl oder allerlei Köstlichkeiten von der Maroni bzw. der Edelkastanie: Es herbstelt auf den Speisekarten der Gastro-Betriebe in der Region Attersee-Attergau.

Freuen Sie sich auf besondere Genussmomente und entdecken Sie die Wildwochen und Wildgerichte in den unterschiedlichsten Gasthäusern und Restaurants.

Sie wollen...

...Ihrem Gaumen etwas Gutes tun und sind auf der Suche nach kulinarisch prämierten Leckerbissen? Oder vielleicht bevorzugen Sie lieber doch einen Genussklassiker mit innovativer Note?

Dann haben die Mitgliederbetriebe der beiden Gastro-Kooperationen „Taste the Lake“ und „Kulinarium Attersee“ genau das Richtige für Sie auf Ihren Speisekarten.

Herbstliche Schmankerl aus der Region zum Nachkochen

Zu den Genussklassikern im Herbst zählt eindeutig das knusprige Gansl. Regionale Anbieter findet man, dank Familie Nöhmer aus St. Georgen im Attergau und Familie Lettner aus Frankenmarkt, direkt in der Urlaubsregion Attersee-Attergau. Ihnen sind dabei der respektvolle Umgang mit den Tieren sowie eine naturverbundene Haltung wichtig. Beide sind Partner der österreichsichen Weidegans.

Probieren Sie sich selbst am Genussklassiker.

Als Nachspeisen-Tipp haben wir für Sie ein Zwetschkentiramisu-Rezept.

Ausseerland

Selektion Ausseerland-Salzkammergut. Haftig & echt!

Selektion bedeutet Auswahl. Eine Auslese der Besten, der Stärksten.

Das ist es, was die Selektion Ausseerland-Salzkammergut zu bieten hat. Außergewöhnliche regionale Betriebe, deren Produkte und Dienstleistungen etwas ganz Besonderes sind. Einige, weil sie sich auf altes Wissen und meisterliches Handwerk verstehen. Andere, weil sie ehrliche Ausseer Produkte auf höchstem Niveau erzeugen oder veredeln. Wieder andere, weil ihre Kreativität die alten Wurzeln mit neuem Zeitgeist erfüllt.

 

Handwerk, Kulinarik, Naturprodukte, Traditionelles und Hausgemachtes - Erleben Sie eine Reise durch die einzigartige Ausseer Selektion.

Vorbeischauen ist die Devise. Über die Schulter schauen ist bei vielen Rundführungen möglich. Und sich in die Ausseer Selektion zu verlieben, das ist absolut erwünscht.

Die Betriebe der Ausseer Selektion freuen sich auf Sie!

Finden Sie hier alles, was Sie im Ausseerland gesehen, gekostet, getan, gekauft, erlebt und probiert haben müssen, um das Beste aus dem Ausseerland erfahren zu haben.

Mondsee-Irrsee

Mondsee – der romantische Ort im Salzkammergut

Bereits vor 6.000 Jahren besiedelt (Weltkulturerbe Pfahlbau) wird der Ort Mondsee heute von der Basilika St. Michael, der berühmten Hochzeitskirche aus dem Film Sound of Music, dominiert. Mehr als 300 Brautpaare nutzen jedes Jahr die einzigartige Kulisse der Kombination aus historischem Ortskern und landschaftlich reizvoller Seenlandschaft um sich das Ja-Wort zu geben.

Wer könnte sich da einen besseren Ort vorstellen, um wieder einmal die traute Zweisamkeit zu genießen und ausgiebig zu kuscheln?

©
© Herbstlicher_Rehrücken ©AlexandraFazanFotografie
Auf einem Teller sieht man einen herbstlichen Rehrücken mit Gemüse.

Herbstliche Genussmomente rund
um Mondsee und Irrsee

©
© Anneliese_Hitzl ©AlexandraFazanFotografie
Eine Frau steht in einem urigen Zimmer und lächelt in die Kamera.

Unser vielfältiger Lebensraum...

...mit seinen Wälder, Streuobstwiesen, Kräuter- und Gemüsegärten sowie der höchsten Dichte an Biobauernhöfen in Oberösterreich belohnt uns Jahr um Jahr mit einer grandiosen Vielfalt an Gaumenfreuden.

Ein wunderbares Wildrezept, welches wir euch nicht vorenthalten möchten, stammt aus dem Wirtshaus zur Westbahn in Oberhofen am Irrsee. Anneliese Hitzl kocht dort mit Leib und Seele und hat uns eines ihrer wunderbaren Wildrezepte für die Herbstzeit verraten.

Rosa gebratener Rücken vom Mondsee-Reh

  • 600 g Rehrücken, geputzt und entsehnt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Bandnudeln
  • 30 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 3 Gewürznelken
  • ½ Zimtrinde
  • 2 Birnen, halbiert
  • Preiselbeermarmelade
  • 1 Prise Zitronensäure
  • Rosmarin
  • Salbei
©
© Zubereitung_Wildgericht ©AlexandraFazanFotografie
Gewürzpflanze auf einem Stein.
©
© Anneliese_Hitzl ©AlexandraFazanFotografie
Eine Frau steht in der Küche und legt Früchte auf ein Backblech.

Den Rehrücken mit Salz...

...und Pfeffer würzen und in Butter und Rosmarin scharf anbraten, dann bei 160 Grad ca. 5-6 Minuten im Ofen braten lassen, zwischendurch wenden. Etwas rasten lassen.

Für die Preiselbeerbirne ½ Liter Wasser mit 250 g Zucker, einer Prise Zitronensäure, 3 Gewürznelken, ½ Zimtrinde aufkochen und die geschälten und entkernten halben Birnen weichkochen. Zum Schluss die Preiselbeermarmelade auf die Birne setzen.

Nudeln laut Packungsanleitung kochen. Salbei in Streifen schneiden und in Butter knusprig anbraten. Die heißen Nudeln in der Salbeibutter schwenken und sofort servieren.