©
© Landschaft Hütteneckalm ©STMG/Mühlleitner
Landschaft des herbstlichen Salzkammerguts. Mann sitzt im Vordergrund auf einem Felsen. Im Hintergrund Nebelsuppe.
Suche

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Anmelde-Button stimme ich zu, Newsletter von der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, optional: Anrede, Vor- und Zuname) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden.

Ich habe die Datenschutzerklärung  gelesen.

Ihre bekannt gegebenen  Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden von der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten sind.

Datenschutzerklärung

Die Salzkammergut Regionen

Drei Bundesländer und acht Regionen vereinen das Salzkammergut zu einem der schönsten Plätze, die es in Österreich zu erkunden gilt.

Jede Tourismusregion ist eine Welt für sich. Doch eines haben sie gemeinsam: die Schönheit einer Landschaft, die einlädt, ihre Berge zu erwandern, in ihre Seen einzutauchen, ihre Natur zu genießen und sich verzaubern zu lassen von ihrem unwiderstehlichen Charme.

Die reizvolle, unberührte und vielfältige Naturlandschaft der Region Attersee-Attergau inspiriert seit vielen Jahrzehnten Künstler wie Gustav Mahler, Franz Welser-Möst oder Christian Ludwig Attersee. Der Attersee ist mit seinem tief-türkisblauen Wasser ein Paradies für Badegäste und Taucher. Vom Attergauer Aussichtsturm aus überblickt der Wanderer vom Salzkammergut bis hin zu den Salzburger Bergen ein riesiges Gebiet.

Eingebettet in einem sonnigen Kessel zwischen dem Dachstein-Massiv und dem Toten Gebirge liegt das Ausseerland-Salzkammergut. Die Region zwischen der oberösterreichisch-steirischen Landesgrenze und dem Grimming als markantem Abschluss ist auch die Heimat von Großveranstaltungen wie dem Narzissenfest im Frühling oder dem Seer-Open-Air im Sommer. Ergänzt werden die Angebote durch die Grimming-Therme und das Narzissen Bad Aussee.

Bad Ischl genießt seit den 1820er-Jahren einen hervorragenden Ruf als Kur- und Erholungsdomizil. Diese gelebte Tradition wurde in Form der SalzkammergutTherme Bad Ischl mit modernsten Kurangeboten kombiniert. Prominente Künstler vermachten der Kurstadt ein großes Erbe, das etwa in Form der jährlichen Lehár-Festspiele weitergegeben ist.

Die Weltkulturerbe-Region Dachstein-Salzkammergut schließt die Orte Obertraun, Hallstatt, Bad Goisern und Gosau ein. Unter den beeindruckenden Gletschern des Dachsteins erstreckt sich der historische Ort Hallstatt. Im Hochtal über dem Ortskern wurde schon vor 7000 Jahren Salz als weißes Gold aus dem Salzberg gefördert.

Der Fuschlsee ist der erste Blickfang der Region Fuschlsee-Salzkammergut. Als Naherholungsgebiet der Festspielstadt Salzburg schätzen viele Gäste das glasklare Wasser des Fuschlsees, der mit seiner Fischvielfalt auch ein beliebtes Reiseziel für Freunde des Angelsports ist. Mit seinem Wechselspiel aus Berg und See, zählt die Region Fuschlsee-Salzkammergut zu den beliebtesten Domizilen für Rennradfahrer.

Badevergnügen an der Pforte zum Salzkammergut finden die Gäste der Region Mondsee-Irrsee an den beliebten gleichnamigen Badeseen Mondsee und Irrsee, dem wärmsten Badesee des Salzkammergutes. Neben Sport und Badespaß bietet die Region Mondsee-Salzkammergut auch Kulturjuwele wie die Basilika St. Michael.

Schon die Römer nannten den Traunsee „Lacus Felix“, den glücklichen See. Wassersportfreunde finden am Traunsee ideale Bedingungen vor und dürfen bei internationalen Segelevents die Profis des Sports bestaunen. Das Almtal hat seinen Namen vom Fluss Alm, der seinen Ursprung in den schroffen Wänden des Toten Gebirges hat und im Europa-Schutzgebiet „Untere Traun-Auen“ in die Traun mündet.

Am Nordufer des Wolfgangsees liegt der Luftkurort St. Wolfgang als Brennpunkt modernen Urlaubsvergnügens. Alte Bürgerhäuser wechseln sich mit bunten Geschäften und der Wallfahrtskirche ab. Auf Europas ältestem Pilgerweg gelangt man zu den Kultstätten des Heiligen Wolfgang. Am anderen Ende des Wolfgangsees liegt mit St. Gilgen eine der Metropolen des Wassersports.