© Kulinarik ©TVB Attersee-Attergau
Ein Paar genießt ein Glas Wein an einem gedeckten Tisch am See.
SucheSuchen
Schließen

Honiglebkuchen

ZUTATEN:

  • 500 g Honig
  • 200 g Rohrzucker
  • Eier
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • je 125 g gemahlene Mandeln und Haselnüsse
  • 1 EL passierte Rosinen
  • 2 EL klein gehackte Datteln
  • je 50 g klein gehacktes Zitronat und Orangeat
  • 500 g Mehl (halb Roggen, halb Weizen)
  • 1,5 Päckchen Backpulver

 

ZUBEREITUNG:

  • Zu Beginn lässt man den Honig flüssig werden, indem man ihn langsam erhitzt. Danach wir der Honig zusammen mit dem Zucker, den Eiern und den anderen Zutaten zu einem festen Teig verarbeitet.
  • Nach einer kurzen Teigruhe rollt man den Teig etwa einen halben Zentimeter dick aus, sticht Formen aus und legt diese auf ein Backblech.
  • Der Teig kann auch mit Mandeln und Nüsse belegt werden.
  • Der Lebkuchen wird bei 150 Grad Umluft (oder 180 Grad bei Ober- und Unterhitze) ca. 8 bis 10 Minuten lang gebacken.
  • Nach dem Auskühlen kann man die Lebkuchen noch mit Schokolade oder Zuckerguss bestreichen. Am besten Sie bewahren den Lebkuchen in Blechdosen auf.