Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

/ Ferienorte als Filmkulisse

Ferienorte als Filmkulisse

Ferienorte als Filmkulisse – das Tourismus-Marketing der Zukunft? Beispiel Weisses Rössl und Schlosshotel Orth: zu Tode geliebt? Nachhaltigkeit: nur Charity-Kosmetik, oder Stabsaufgabe bei den Veranstaltern?

Das Reiseradio ist wieder zurück aus dem Schlaraffenland des Filmkitsches, nämlich dem Salzkammergut.... Um das Kino im Kopf anzuwerfen, braucht es nicht viel... Sissi, unser Bonbon-Maderl, vor der Kulisse in Bad Ischl oder Fuschl – damals Filmersatz für Possenhofen. Der Zahlkellner Leopold im Weißen Rössl am, wo?, klar Wolfgangsee, die Irrungen und Wirrungen des royalen Hotelbetriebs im Schloss Orth in Gmunden, die jahrelang nach dem Strickmuster einer Melange von Schwarzwaldklinik und Traumschiff die nach oben offene Seichheitsskala der televisionären Schmonzetten trefflich bespielte.. All das wurden – zumindest für Menschen oberhalb der 50 – absolute Sehnsuchtsorte. 

Ein Beitrag von Jürgen Drensek, erschienen im Reiseradio

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Schlosshotel Orth als Benchmark

Wie nachhaltig sind TV-Serien?

Gefühlt vor hundert Jahren fing es an mit dem Forellenhof in der Nähe von Baden-Baden, dann folgte die Schwarzwaldklinik – und was hätte sie für einen Erfolg gehabt als buchbares Wellnesshotel oder wenigstens Ausflugslokal! Da hat es aktuell die Reederei Deilmann schon besser. Denn ohne die televisionären Kreuzfahrt-Dramoletten auf der „Deutschland“, dem ZDF-Traumschiff, müsste man sich noch mehr sorgen um die Buchungslage für und den Sehnsuchtsfaktor nach einem konsequent unmodischen Dampfer der gehobenen Lebensart. Sie alle als Beispiele sind Kulissen der Heilen Welt aus der Fernseh-Unterhaltungsfabrik. Im Tourismusgeschäft gehört so eine Chance auf mediale Präsenz mittlerweile zur Vermarkungsstrategie, wenn sie sich überhaupt anbietet. Aber damit es effektiv wird und sich auszahlt, müssen einige Dinge geklärt werden, bevor die erste Klappe geschlagen wird. Gmunden am Traunsee hatte den Jackpot. Eine Serie mit Wohlfühlfaktor, Beibehaltung des originalen Ortsnamens und jede Menge Gelegenheit, in den Kleinodien der Drehbücher Schauplätze hineinzuschmuggeln, die sich als bebilderter Prospekt eigneten. Das Schlosshotel Orth ist ein Musterfall, wie die Symbiose funktionieren kann zwischen Tourismus-Werbung und dem Hunger nach passenden Drehorten.

Direkt zum Gespräch mit Andreas Murray: travel-radio.eu/schlosshotel-orth-als-benchmark-wie-nachhaltig-sind-tv-serien/

Das Gästebuch der Anna Furian

Sobald die Klänge vom Weißen Rössl erschallen, kann man die Nostalgiewirkung eines wohligen Heimatfilms beobachten, der viele Menschen sofort in Urlaubslaune versetzt. Da juchzt das Technicolor der Bonbonfarben für die unerträgliche Leichtigkeit der Wirtschaftswunder-Schmonzette. Die Reiselust fing an, und die Verfilmungen – zum Beispiel im Salzkammergut – bedienten Fernwehträume für Jedermann. St Wolfgang hatte das Glück, mehr durch Zufall Schauplatz der Mutter aller touristischen Dauerwerbesendungen zu sein. Das Weiße Rössl ist bis heute unübertroffen als gefilmter Urlaubsprospekt. Ich traf nun in St Wolfgang eine Zeitzeugin, Anna Furian, die mittendrin war, als damals permanent die Kameras aufgebaut wurden...

Direkt zum Gespräch mit Anna Furian: travel-radio.eu/das-gastebuch-der-anna-furian/

Das Weisse Rössl – Hotel oder Legende?

Keine Frage... Die Tourismus-Offiziellen im Salzkammergut – auch wenn sie es offiziell nicht zugeben - sind ein bisschen neidisch auf das – darüberhinaus wirklich gemütlich-nette – St Wolfgang, dem der Filmruhm einfach so in den Schoss gefallen ist. Jetzt würde man doch denken, vor Ort trifft man deshalb auch nur Benatzky-beselte Urlaubsmacher. Vor allem im Epizentrum der Kitsch-Attacke, dem eigentlichen Weißen Rössl am See... Aber ich traf die Rösslwirtin Gudrun Peter in einer durchaus nachdenklichen Stimmung.

Direkt zum Gespräch mit Gudrun Peter: travel-radio.eu/weisses-rossl-hotel-legende/

Nachhaltigkeit – Viel mehr als Charity

Kann Tourismus Menschen helfen? Der nachhaltigste Urlaub ist vielleicht der, sich vor den Fernseher zu setzen, und einfach nur in Gedanken mitzureisen auf den Traumschiffen, zu den Traumhotels und in die fiktionalen Ferienregionen der Unterhaltungs-Drehbücher. Kein Stress unterwegs, keine bösen Überraschungen vor Ort, immer in der ersten Reihe und exklusiv, wie es nur TUI’s neue Supermarke Michael Poliza Experiences vermag. Ja, wenn es so einfach wäre und man alle Tourismus-Kritiker so beruhigen könnte. Aber keinen Urlaub fern der Heimat zu machen ist mitnichten ein Gütesiegel für Nachhaltigkeit. Mit diesem scheinbaren Widerspruch muss sich tagtäglich Professor Harald Zeiss auseinandersetzen, der bei der TUI in Hannover für Nachhaltigkeit und Umweltschutz zuständig ist.

Direkt zum Gespräch mit Professor Harald Zeiss, Teil 1: travel-radio.eu/nachhaltigkeit-mehr-als-charity/

Direkt zum Gespräch mit Professor Harald Zeiss, Teil 2: http://travel-radio.eu/kann-tourismus-menschen-helfen/

 

Autor: Jürgen Drensek, VDRJ Vorsitzender

Das Reiseradio, 25.6.2012

Der Redakteur, Jürgen Drensek, recherchierte auf Einladung der Salzkammergut Tourismus-Marketing.

Die Website verwendet Cookies