Willkommen
im Salzkammergut

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen  Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden von der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten sind.

Static Map

Holzknechtmuseum Bad Goisern

Besondere Eigenschaften
für jedes Wetter geeignet
für Gruppen geeignet
Das Forstwesen spielte im Salzkammergut eine große Rolle, da Bergwerke und Salinen einen enormen Holzbedarf hatten.



Im Jahre 1977 wurde eine alte Salzkammergut-Holzknechtstube, die "Dürrenholzstube", im Weißenbachtal abgetragen.
Diese wurde dann vom Heimatverein im ortsnahen Müllnerwäldchen in Goisern neu aufgestellt und mit altem Gerät und Werkzeug eingerichtet und zu einem Holzknecht Museum ausgestaltet. Es ist ein aus Rundhölzern gezimmertes Gebäude, in dem die Arbeiter ihre Bettstatt, die sogenannte "Grat" hatten und in dem den Besuchern gezeigt wird, wie die Holzknechte einst als "Auslieger" während der Arbeitswoche fern von ihrer Familie in der Stube wohnten. An der großen offenen Feuerstelle kochte jeder für sich eine Holzknechtnocken, seinen Mehlschmarrn und andere kräftige Schmalzkost.

Aus Bildern und anderen Schauobjekten gewinnt der Besucher einen Überblick über die schwere und gefährliche Arbeit der Holzknechte.

Im Holzknecht Museum Bad Goisern werden auch Veranstaltungen wie zu den Goiserer Gamsjagatagen abgehalten.
An diesen Festtagen gibt es auch die berühmten Holzknechtnocken die mit viel Liebe von den Damen der Goldhauben zubereitet werden. Dann raucht es auch wieder wie damals, in der beschwerlichen Zeit, aus der altehrwürdigen "Rauchkuchel" im Holzknechtmuseum in Bad Goisern.

Zur 360° Panorama Tour durch Bad Goisern ...


Kontakt & Service

Holzknechtmuseum Bad Goisern
Auskeiweg 11
4822 Bad Goisern am Hallstättersee

Telefon: +43 6135 8961
Mobil: +43 664 5513661
E-Mail: r.zahler@eduhi.at
Web: www.holzknechtmuseum.at/

Ansprechperson
Herr Robert Zahler
Auskeiweg 11
4822 Bad Goisern am Hallstättersee

Telefon: +43 6135 8961-0
Mobil: +43 664 5513661
E-Mail: r.zahler@eduhi.at
Web: www.holzknechtmuseum.at/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA

15. Juni bis 15. September 2019
täglich außer Montag von 10:00 bis 12:00 Uhr
zusätzlich gegen telefonischer Voranmeldung



Ruhetage

  • Montag

Allgemeine Preisinformation:

  • Informationen: Kustos Robert Zahler
  • Telefon: +43(0)664 55 13 661
  • Öffnungszeiten: 15. Juni bis 15. September
  • Dienstag – Sonntag 10:00 bis 12:00 Uhr
  • Montag geschlossen
Eintrittspreise Erwachsene € 5,00   Kinder € 2,50
mit Salzkammergut Erlebniscard   Erwachsene € 4,00     Kinder € 2,00
Gruppen (ab 6 Personen) Erwachsene € 3,00        Kinder  € 2,00

    Zahlungsmöglichkeiten


  • Bar

Ermäßigungen

Ermäßigungen (Alter/Gruppen):

Ermäßigungen (Mitgliedschaften)

Salzkammergut Erlebniscard (Sommer)
VORTEILSPREIS MIT CARD 2019
Erwachsene € 4,00
Kinder € 2,00

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

Das Holzknechtmuseum liegt im sogenannten "Müllnerwaldl" im Zentrum von Bad Goisern - Nähe des Kurparkes.
Bitte benützen Sie den Parkplatz beim Freibad Bad Goisern.

Parken

  • Parkplätze: 50

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Eignung

  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet

Saison

Sommer

Meine Empfehlungen

Kurparkstraße 10, neben Hotel Goiserermühle, 4822 Bad Goisern am Hallstättersee

Telefon: +43 6135 7434
E-Mail: info@museum-goisern.at
Web: www.museum-goisern.at

Kultureinrichtungen
Bad Goisern am Hallstättersee

Das Forstwesen spielte im Salzkammergut eine große Rolle, da Bergwerke und Salinen einen enormen Holzbedarf hatten. Im Jahre 1977 wurde eine alte Salzkammergut-Holzknechtstube, die "Dürrenholzstube ", im Weißenbachtal abgetragen. Diese wurde dann vom...

Die Website verwendet Cookies.